Olympia für BMX – Fluch oder Segen?

THEFELLA_Karlsruhe_03

Seit dem 9. Juni 2017 ist es amtlich: BMX Freestyle Park wurde vom Internationalen Olympischen Komitee in den Rang einer olympischen Disziplin erhoben (siehe HIER). Bereits im kommenden Jahr wird die Sportart bei den Jugendspielen in Buenos Aires (Argentinien) eingeführt und nur zwei Jahre später gehen dann jeweils neun Freestyle-Park-Fahrerinnen und neun Freestyle-Park-Fahrer bei den Spielen 2020 in Tokio (Japan) an den Start. Freedom-BMX (Markus Wilke)  hat dazu einige Stimmen aus der Szene eingeholt. Meine Meinung zu dem Thema findet ihr hier: 

BMX Freestyle Park bei den Olympischen Spielen – Segen oder Fluch?

Tja, das ist eine gute Frage! Die ist nicht mit einem kurzen Statement zu beantworten, da bin ich mir sicher. Es wird die einen geben, die sich denken werden „f-ck that“ und die anderen, die mega hyped sein werden, im deutschen Fernseher BMX verfolgen zu können. Für mich steht eins fest, man sollte nicht im Vornherein schon alles madig reden, man soll erst mal offen damit umgehen.

“Man sollte nicht im Vornherein schon alles madig reden, man soll erst mal offen damit umgehen.”

Bekanntlich geht es der BMX-Industrie (besonders auch in Deutschland) schlecht: Magazine sterben aus, Skateparks werden nicht erneuert oder gar nicht erst gebaut etc. Um es positiver auszudrücken: Es geht uns nicht ganz so gut wie den Skatern, wo es die Street League und mächtig Geld gibt. Klar kann man jetzt sagen: Ist ja nur Park dabei. Aber hey, wenigstens ist BMX vertreten! An dem Punkt muss man weiter denken. Hinter Olympia steht zwar ein altes System und genau aus dem Grund zeigt das Komitee auch BMX und Skateboarding in Zukunft, um sich “aufzufrischen”. Letztlich bedeutet das aber auch, dass es Verbände geben muss, die die Aufgabe haben, die Sportler/Szene zu fördern, was wiederum bedeutet, dass es neue Skateparks und (ja ich nehme das Wort in dem Mund) “Trainingszentren” geben muss – davon profitiert dann jeder von uns! Es ist auch nicht vorstellbar, dass es einen Bundestrainer für BMX geben wird. Was soll der tun? Felix Prangenberg und Bruno Hoffmann erklären, wie sie krasser Fahrrad fahren? Haha! Es bleibt also spannend und abzuwarten, wie die Verantwortlichen in Deutschland jetzt ein System auf die Beine stellen, um eine faire Qualifikation zu ermöglichen und das Konzept „Olympia“ zu einen Erfolg zu führen. Ach ja, worauf ich mich am meisten freuen, sind die Dopingkontrollen – aber auch da munkelt man ja schon von „Ausnahmen“ für die Actionsportszene. Lasst die Spiele beginnen! – Jan Philipp Becker/The Fella BMX

Zu den restlichen Statements, solltest du hier entlang…

Older Posts >>

- JPB


Contact AGBS Impressum

© 2017 The Fella